Die letzten vier Wochen

Jetzt beginnt eine Zeit, vor der ich mich gefürchtet habe. Der letzte Monat, ehe sich Michaels Krankenhausaufenthalt und sein Tod zum ersten Mal jähren. Fast täglich denke ich daran, was wir heute vor einem Jahr gerade gemacht haben. Fast täglich denke ich daran, wie sehr sich mein Leben seitdem verändert hat.

Ich habe meinen Mann verloren. Mein Kind hat seinen Vater verloren. Ich habe Freunde verloren. Ich habe im Nachhinein Seiten an meinem Mann entdeckt, die ich nicht kannte, aber andere schon. Von all dem habe ich heute vor einem Jahr noch nichts geahnt. Zum Glück, denn ich wäre sonst verzweifelt.

Der Tod an sich ist schlimm genug. Aber schlimm sind auch die Menschen, die mich seitdem belogen haben. Die mich verurteilen und schlecht über mich sprechen. Die großartig getönt haben, sie wären immer für meinen Sohn da und sich dennoch nicht mehr melden.

Ich bin froh, wenn diese letzten vier Wochen vorbei sind. Denn mit all dem Traurigen hat dieser Jahrestag auch etwas Reinigendes. Ich konzentriere ich mich auf das Positive, das vor mir liegt: Auf meinen Sohn, meine Familie, meinen Partner und mein Baby, das ich erwarte.

3 Gedanken zu “Die letzten vier Wochen

  1. Sandra

    Was auch immer du tust: solange es dir gut tut, kann es nicht falsch sein.
    Für deine neue Liebe und die Schwangerschaft wünsche ich dir nur das Beste!

    Auch ich habe 2015 meinen Mann viel zu früh verloren. Für eine neue Beziehung bin ich noch nicht bereit, ob ich es jemals sein werde steht in den Sternen. Daher gehe ich nun meinen Weg alleine und finde mich oft im Einklang mit mir und meinem Leben. Drei Monate nach dem schlimmsten Tag meines Lebens war ich das erste Mal wieder auf einem Rockkonzert. Im Vorfeld hat mir der Mut ganz schön gefehlt…aber der Drummer der Band hat mich ermutigt. Seine Worte haben mich am Ende hingehen lassen und der Knoten ist geplatzt. Natürlich gab es Gerede….wie konnte ich nur einfach mal ausgelassen sein? Schweinerei! Aber das ging und geht mir rechts rein und links raus – ich lebe nur einmal! Und wer weiß, wie lange.

    Ich schicke dir ganz viel Kraft und gute Gedanken!

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s