Weil mich gerade die Wut packt

Eine junge Witwe hat auf ihrem Instagram Account darüber geschrieben, dass sie sich neu verliebt hat. Hurra! Ihr Mann ist letzten Sommer gestorben. Schlimm genug. Aber nun ein Lichtblick im Frühling. Das ist doch großartig. Ich hatte Tränen der Freude in den Augen, als ich das Bild mit ihrem neuen Freund sah. Und ich habe mich sehr darüber gefreut, dass sie sich getraut hat, öffentlich darüber zu schreiben.

Aber wie sollte es anders sein: Natürlich sind sich manche Menschen nicht zu schade, Gemeinheiten abzusondern. Die reichen von „so schnell, da kann die Liebe ja nicht so groß gewesen sein“ bis zu „also wenn mein Mann sterben würde, würde ich nie …“. Da bin ich fassungslos über so viel Dummheit, über so viel Dreistigkeit und Anmaßung. Jeder kann sich natürlich eine Meinung bilden. Aber nur die Tatsache, dass Maggy, so heißt die junge Witwe, öffentlich von ihrer Trauer und jetzt von ihrer neuen Liebe erzählt hat, gibt niemandem das Recht, Gemeinheiten abzusondern.

Ich habe es schon oft gesagt und sage es gerne noch einmal: Wer nichts Hilfreiches zu sagen hat oder wer seine Meinung nicht sachlich formulieren kann, der sollte am besten den Mund halten.

3 Gedanken zu “Weil mich gerade die Wut packt

  1. Miriam Schramm

    Hallo, mein Mann ist im November 2016 gestorben. Wir waren über 17 Jahre zusammen und 12 Jahre verheiratet. Wir haben zwei Kinder. Letztes Jahr hab ich genossen. Ich habe mir viel Zeit für mich genommen. Mein Mann hatte einen Gehirntumor und ich habe ihn das letzte Jahr gepflegt bis er gestorben ist. Letztes Jahr im Oktober habe ich wieder angefangen zu arbeiten. Das tut mir auch gut. Wir mussten alle wieder lernen „normal“ zu Leben. Das war schwer zu lernen. Seit Januar hab ich auch wieder einen neuen Lebensgefährten. Ich bin glücklich. Zum Glück kam von meinem Bekannten- und Verwandtenkreis nichts negatives, das ich wieder einen Mann an meiner Seite habe. Aber ich merke bei mir selber, das ich mich Frage, ob es in Ordnung ist und ob es nicht zu schnell nach dem Tod war. Aber diese Gedanken kommen aber zum Glück nur sehr selten und dann sag ich mir, dass ich das verdient habe.

    Ich finde deinen Block toll. Er spricht mir aus dem Herzen. Danke.

    Gefällt 1 Person

    1. Liebe Miriam,
      danke für Deinen Kommentar. Ich habe mich zwar nicht gefragt, ob es ok ist, dass ich nach dem Tod von Michael so schnell wieder einen Partner hatte. Aber ich habe mich viele Male gefragt, warum ich lebe und er sterben musste. Warum ich Glück verspüren darf und er einfach weg ist.
      Darauf gibt es keine Antwort. Ich versuche das Glück, am Leben zu sein, zu wertschätzen.
      Es ist schön zu hören, dass Du auch wieder einen Lebensgefährten gefunden hast.
      Ich wünsche euch alles Gute,
      liebe Grüße
      M.

      Gefällt mir

  2. Ina

    Ich würde diesen Beitrag gerne tausend Mal liken… leider scheint es sehr üblich zu sein, dass die Leute sich vom
    Status einer Witwe ermutigt fühlen ständig ungefragt ihren Senf zu allen möglichen privaten Dingen dazu zu geben.
    Vorallem sind da immer Leute die GANZ genau wissen , dass sie dieses und jenes in der selben Situation gaaaanz anders machen würden. Als ob man wirklich nachfühlen kann wie es ist seinen Partner zu verlieren.

    Gefällt 1 Person

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

Verbinde mit %s