Liebe

Heute Morgen saßen mir meine beiden Kinder am Tisch gegenüber und schmusten miteinander. Meine Tochter umarmte ihren Bruder und sagte immer wieder „Mein Budaaa, mein Budaa“. Mein Sohn hielt sie dabei fest im Arm und gab ihr Küschen auf die Wange. Die beiden lieben sich sehr. Ich bin froh zu wissen, dass mein Sohn später einmal nicht alleine sein wird, wenn es mich nicht mehr gibt. Er hat seine Schwester und sie hat ihn.

Es gibt ja immer noch Menschen, Freunde und Familie, aus meinem früheren Leben, die mich wegen meiner neuen Beziehung verurteilen und den Kontakt zu uns abgebrochen haben. Die meinen jetzigen Mann unmöglich finden, zu alt, zu arrogant, zu irgendwas. Die es verantwortungslos finden, dass wir in unserem Alter noch ein Kind bekommen haben. Die glauben, sich moralisch über mich erheben zu müssen, mein Leben be- und verurteilen können, weil sie mir in meiner schwersten Zeit mehr oder weniger zur Seite standen.

Dazu möchte ich sagen: In mein Leben und in das Leben meines Sohnes ist die Liebe zurückgekehrt. Weil ich es zugelassen habe. Weil mein Sohn es zugelassen hat. So etwas kann man nicht erzwingen. Es passiert einfach. Diese Liebe war unsere Rettung und sie ist es immer noch.

4 Gedanken zu “Liebe

  1. Tania

    Liebe M,

    Du hast alles richtig gemacht! Es freut mich sehr zu lesen dass deine Kinder sich so gut verstehen!

    Lass die Menschen die euch nicht gut tun links liegen.

    Du hast recht, Liebe kann man nicht erzwingen. Sie kommt einfach so, haut einen um und man ist wieder glücklich. So soll es sein. Und ich wünsche euch, von ganzen Herzen, noch viiiiel Liebe!

    Sonnige Grüsse aus Lux.

    Stippi :-)))

    Gefällt 1 Person

      1. Tania

        Hallo M,

        Nein. Leider nicht! Wenn Du magst können wir über unsere E-mail Adressen Fotos austauschen?

        Oder wir belassen es bei unserer wunderschönen Fantasie ;-)))))))

        Ganz liebe Grüsse zurück,

        Stippi

        Gefällt mir

  2. Hallo liebe M,
    ich habe meinen Mann vor etwas mehr als 4 Monaten verloren und auf der Suche nach irgendwas zum Festhalten, bin ich auf deinen Blog gestoßen.
    Wir müssen auf niemand anderen hören, als auf unser Herz und unsere Seele. Vor niemandem müssen wir Rechenschaft ablegen. Genieß dein Glück. Die jenigen, die dir das, nicht gönnen, waren niemals deine wirklichen Freunde.
    Ich bin noch lange, lange nicht so weit, bin ich vielleicht nie. Darüber nachzudenken, dazu ist es auch noch zu früh.
    Ich wünsche Dir alles Glück, was Du kriegen kannst und die Kraft, es zu genießen.
    Ganz liebe Grüße.

    Gefällt mir

Kommentar verfassen

Trage deine Daten unten ein oder klicke ein Icon um dich einzuloggen:

WordPress.com-Logo

Du kommentierst mit Deinem WordPress.com-Konto. Abmelden /  Ändern )

Google+ Foto

Du kommentierst mit Deinem Google+-Konto. Abmelden /  Ändern )

Twitter-Bild

Du kommentierst mit Deinem Twitter-Konto. Abmelden /  Ändern )

Facebook-Foto

Du kommentierst mit Deinem Facebook-Konto. Abmelden /  Ändern )

w

Verbinde mit %s